Metamorphosis

   

Die Neugierde und der Wunsch, Farbe auch als Substanz zu erforschen und dabei tiefer in das Medium der Malerei einzutauchen, hat Kathrin Spring – nach mehr als 30-jähriger Auseinandersetzung mit der Malkunst  – zu den Naturfarben und insbesondere zu den Pflanzenfarben, deren Herstellung und zur Alchemie geführt. Sie bearbeitet und dokumentiert seither das Feld einheimischer Pflanzen und ihrer Farbpigmente.

Ihr Schaffen beginnt in der Natur, im Wald und auf den Wiesen. Das Sammeln der Pflanzen und die weiteren Arbeitsschritte im Labor bis zu den Farbpigmenten sind Stationen hin zu ihrer Kunst, Grundlage und Quelle der Inspiration.
Ihr Interesse gilt heute insbesondere den Heil- und Schutzpflanzen, deren Farben und Licht sie faszinieren.

Kathrin Spring, Farbklänge – Pflanzenalchemie und Kunst.


Film zur Ausstellung 2009

After more than 30 years of painting, curiosity and the desire to explore color as a substance brought Kathrin Spring to natural colors, more specifically, to the production of colors derived from plants – in short: to alchemy.

She now experiments with and documents the field of native plants and their pigments.

Her creation begins in nature, in the woods or on a meadow. The collection of plants, the process of extraction in her laboratory, and finally obtaining the pigments are stations on the way to her art, both necessary groundwork and a source of inspiration.

At present, her main focus lies on medicinal and protective plants, whose colors and light fascinate her.